top of page

Neuer Wohnturm für die HafenCity: „The Lyte“ vereint hanseatische Eleganz mit stilvollem Interieur

Aktualisiert: vor 4 Tagen

Es ist ein wohliger Rückzugsort vom städtischen Trubel – eingebettet in zurückhaltendem Luxus und mit einmaligem Ausblick – der gerade mitten im Westfield Hamburg-Überseequartier entsteht: Der deutschlandweit agierende Projektentwickler DC Developments stellt sein neues Wohnbauprojekt „The Lyte“ vor. Auf rund 60 Metern Höhe thront hier die höchste Dachterrasse der HafenCity.



Mit insgesamt 86 Eigentumswohnungen auf einer Gesamtwohnfläche von rund 7.800 m² ist „The Lyte“ das kleinste Baufeld des Überseequartiers. Den Entwurf für die strahlendweiße Immobilie lieferten Franz-Josef Nähring und sein Team von KBNK Architekten. Die Fertigstellung ist für das dritte Quartal 2024 geplant. Das Gesamtinvestitionsvolumen beläuft sich auf etwa 100 Millionen Euro.

„Beim Entwurf des Teams um Franz-Josef Nähring spürten wir sofort, dass er wunderbar zu unserer Vision passt, mit dem Projekt einen ausgleichenden und gleichwohl eleganten Ort des Rückzugs zu schaffen. Die HafenCity ist ein Ort, an dem Leben und Metropolenflair zu spüren sind. Mit Betreten des Gebäudes herrscht schlagartig Ruhe und zurückhaltender Luxus. Jede Wohnung ist wie ein Schmuckkästchen, das stilvolle Elemente birgt“, so Lothar Schubert, geschäftsführender Gesellschafter von DC Developments.

Insgesamt bietet „The Lyte“ 27 verschiedene Wohnungstypen zwischen 43 und 395 m² auf 13 Wohngeschossen sowie 96 Tiefgaragenstellplätze, wovon 27 mit Elektro-Anschluss ausgestattet sind. Die zwei luxuriösen Penthouses im zwölften Wohngeschoss verfügen zudem über private Dachterrassen.


Komfort: Von Dachlounge bis THE LYTE App

Als besonderes Highlight entsteht auf dem 60 Meter hohen Wohngebäude die höchste private Dachterrasse der HafenCity für die gemeinschaftliche Nutzung der Bewohner:innen, inklusive einer Gemeinschafts-Outdoor-Küche. Björn Dahler, geschäftsführender Gesellschafter von DC Developments: „Wir halten einen Sharingbereich unter freiem Himmel als Treffpunkt unter den Bewohnenden für eine wichtige Voraussetzung für ein gemeinschaftliches Miteinander und ein hohes Wohlbefinden der Menschen. Die Dachlounge des ‚The Lyte‘ hält einen atemberaubenden Blick über die Stadt, den Hafen und die Elbphilharmonie bereit. Die grüne Bepflanzung am Rande der Terrasse wird zudem für eine mediterrane Atmosphäre sorgen.“

Eine digitale Besonderheit stellt die eigene „The Lyte“-App dar, über die die Bewohnenden sowohl das Raumklima, die Heizung und das Licht ihrer Wohnung steuern können als auch die Security im Blick haben durch Benachrichtigung bei Öffnung der Wohnungstür. Zudem vernetzt die App die Bewohner:innen und erleichtert die Organisation innerhalb des Wohnturms.


Schlanke Silhouette mit Lichtspieleffekt

Äußerlich glänzt das Gebäude durch ein spektakuläres Erscheinungsbild, was es unter anderem den mehreren hundert Schiebeelementen als individuell verstellbaren Licht- und Sonnenschutz verdankt. Die Neuinterpretation des traditionellen Fensterladens nennen die Architekten „Brise Soleil“, die vorgelagerte Fassade besteht aus Aluminium. „‚The Lyte‘ hebt sich unter dem Häusermeer der HafenCity neben seiner filigranen Form insbesondere durch sein attraktives Lichtspiel ab. Tagsüber in strahlend weißer Erscheinung, schimmert es in der Abendsonne in einem warmen Goldton. Die abgeschrägten Flanken in Richtung Nordwesten und Südosten verleihen dem Bauwerk zudem eine besondere Dynamik“, so Architekt Franz-Josef Nähring.


Stilvoll und nutzerorientiert: Interior Design seit Projektbeginn mitgedacht

Mit 27 Grundrisstypen verfügt „The Lyte“ über die Eigenschaft, sich problemlos an verschiedene Lebensstile anzupassen und wird damit ein modernes und bedürfnisorientiertes Zuhause für die künftigen Bewohnenden. Der Grund dafür: Die Planung der Inneneinrichtung aller Wohnungen wurde bereits vor Baubeginn in sämtlichen Prozessen berücksichtigt. „Durch den Start einer guten Zusammenarbeit in einer noch jungen Projektphase konnten wir das Innere von ‚The Lyte‘ zentimetergenau planen. Im Ergebnis konnten wir somit Grundrisse sowie Inneneinrichtungen schaffen, die eine effiziente und platzsparende Nutzung garantieren“, so Randi Mara Schumacher, Geschäftsführerin von PASCH Design. Die künftigen Bewohnenden haben die Möglichkeit, eine von zwei Designlinien dazuzubuchen, welche im DC Developments Showroom in der Tokiostraße der HafenCity bereits jetzt erlebbar sind. In diesem Jahr wurde „The Lyte“ für sein exklusives Wohnkonzept als „Best Residential High Rise Development“ von den European Property Awards 2022-2023 ausgezeichnet.


Inmitten des Überseequartiers

Einzigartig wird „The Lyte“ sowohl durch sein Erscheinungsbild und seine großzügige Innenausstattung als auch durch seine besondere Lage innerhalb des Westfield Hamburg-Überseequartiers. Die unteren drei Geschosse werden den Department Store von Breuninger beheimaten. Erst ab dem dritten Obergeschoss aufwärts besteht das Gebäude aus Wohnungen – und all das mitten im Herzen der pulsierenden HafenCity. Zukünftigen Bewohner:innen bietet sich dadurch nicht nur ein breites Angebot an Shoppingmöglichkeiten, sondern auch an Freizeit-, Kultur- und Entertainmentmöglichkeiten. Anwohner:innen können sich zudem über eine große Auswahl kulinarischer Optionen freuen.

Angestrebt wird eine Zertifizierung nach BREEAM, einer international anerkannten Methode zur Bewertung der Nachhaltigkeit von Immobilien, mit der Bewertung „Exzellent“.


Comentários


bottom of page