top of page

Christoph Röthemeyer über Lean Management





Wie kann Lean Management Probleme auf der Baustelle verhindern? - im Gespräch mit Christoph Röthemeyer, technischer Leiter DC Developments.


Der Klimawandel beeinträchtigt zusehends den Schiffverkehr, so kann Trockenheit im Panamakanal zukünftig vermehrt Gütertransporte verzögern. Die Folge sind Lieferengpässe, die auch zu Problemen auf Baustellen führen können. Ebenso kann eine unrealistische oder ungenaue Planung für Verzögerungen sorgen, wenn Abläufe nicht gut abgestimmt wurden.

Um solche Störungen möglichst klein zu halten oder bestenfalls sogar zu vermeiden, greift bei DC Developments das Lean Management. Durch eine koordinierte Planung unter Einbezug der Bauunternehmer, ermöglichen wir einen ungestörten Ablauf des Bauvorhabens. Eine Lösung für häufiger auftretende Lieferengpässe haben wir mit unserer gemieteten Lagerhalle in Hamburg gefunden. Dort lagert das Material für mehrere Bauprojekte von DC Developments teilweise schon seit kurz nach Vertragsschluss und steht deshalb für den Bau ohne Verzögerungen bereit, wodurch eine Just-in-time-Lieferung auf die Baustellen garantiert werden kann. Dadurch werden die Auswirkungen kurzfristiger Lieferengpässe neutralisiert und die Bauarbeiten müssen nicht pausieren. Zudem müssen wir uns somit kaum mit dem Thema Preisgleitklausel beschäftigen. „Die transparente Kommunikation unter den Stakeholdern ist im Lean Management besonders wichtig, insbesondere wenn es zu Störungen oder Verzögerungen kommt. Wir müssen als Projektentwickler bei der Abwicklung unserer Bauvorhaben stets verlässlich sein. Mit einer effizienten Planung und einer zielführenden Projektabwicklung können wir die Auswirkungen solcher Engpässe allerdings kalkulieren und geringhalten“, Christoph Röthemeyer, technischer Leiter bei DC Developments. So konnten Projekte wie THE LYTE im Westfield Hamburg- Überseequartier die wichtigen Meilensteine wie das Richtfest Anfang des Jahres planmäßig erreichen. Vor kurzem startete das Projekt zudem in die Vermarktung.


Weitere Einschätzungen von Christoph Röthemeyer, technischer Leiter DC Developments, finden Sie auf LinkedIn: hier.

Comments


bottom of page